16. August 2022
Descartes-DSP Vize Champion 2022_766_1552 Foto Björn Schröder

Erfolge Marbacher Pferde beim DSP-Championat 2022 in Darmstadt-Kranichstein

DSP-Championtitel an Marbacher Landbeschäler Million Ways, Descartes Vize-Champion, hohe S-Platzierungen für Tecumseh/T. und FBW Graphik

  Marbach, 29.07.2022 (HuL Marbach). Die weite Reise zu den DSP-Championaten in Darmstadt wurde für das Marbacher Team mit mehreren Erfolgen belohnt: Von den Richtern mit der Wertnote 9,2 bewertet, gewann der Marbacher Landbeschäler MILLION WAYS v. Million Dollar a.d. Estella v. Escudo I mit Eva-Maria Lühr das DSP-Championat der vierjährigen Springpferde. Der im Hauptgestüt Marbach geborene MILLION WAYS hatte bereits bei seinem 50-Tage-Test mit der gewichteten springbetonten Endnote von 8,3 überzeugt, wurde auf der Sattelkörung 2022 gekört und trägt den Titel DSP-Prämienhengst. Im kommenden Jahr wird sein erster Fohlenjahrgang erwartet. Seine Mutter, die bewährte Hauptgestütsstute Estella (Hannoveraner Stutenstamm der Flaute), hat eine eigene Stutenlinie in Marbach begründet, die Sieger in Zucht und Sport in Serie liefert. So hat sich MILLION WAYS‘ sechsjährige Vollschwester FBW Mata Hari mit ihrer Ausbilderin Eileen Meier bereits souverän mit der Note 8,8 in Springpferdeprüfungen der Klasse M für die Bundeschampionate 2022 qualifiziert und darf sich mit dem FBW-Titel des Vereins zur Förderung des Reitsports mit baden-württembergischen Pferden schmücken. Ihre Halbschwester Smilla v. STANTON war Klassensiegerin ihrer Staatsprämienschau und stellte mit ihrer Tochter Quirine v. QUIWITINO im Jahr 2020 die Siegerstute Springen der Staatsprämienschau in Weilheim 2020.

Leichtfüßig an die Spitze: DSP-Vizechampion Descartes

Einen weiteren DSP-Titel errang der dreijährige Marbacher Landbeschäler DESCARTES v. DURELLO-Sir Oldenburg aus der Zucht von Dr. Claudia Gille-Eberhardt. Eng ging es her bei der Notenvergabe der dreijährigen Hengste. Mit guten bis sehr guten Noten und der errechneten Endnote von 8,6 bedachten die Richter die leichtfüßige Vorstellung des jungen Landbeschälers DESCARTES mit Reiterin Ellen Stengele und rangierten das Paar auf dem zweiten Platz. Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck hatte den typ-, bewegungs- und nervenstarken Junghengst auf den DSP-Hengsttagen 2022 in München entdeckt. Vater DURELLO war seinerzeit Landeschampion der vierjährigen Hengste in Mecklenburg-Vorpommern, sechsjährig zu den Bundeschampionaten qualifiziert und vom Marbacher Ausbildungsleiter Rolf Eberhardt bis in die schwere Klasse ausgebildet, erfolgreich bis Intermediaire I. Der abseits des Mainstreams auf Leistungspferde in Dressur und Springen aufgebaute, gut durchgezüchtete Stutenstamm des DESCARTES (Brandenburg 9 Dunatella 1967), brachte aktuell auch den DSP-Dressur Siegerhengst 2022.

Weitere Erfolge Marbacher Pferde im Springen

Hauptgestütsstute FBW Graphik v. GRAF RHAPSODY a.d. Niccolina v. Numero Uno verpasste mit ihrer Reiterin Eileen Meier um zwei Sekunden den Titel im DSP-Championat Youngster Springen und musste sich der amtierenden Deutschen Meisterin Sophie Hinners knapp geschlagen geben. Im Youngster-S*-Springen für sieben- bis neunjährige Pferde belegte das Paar im stark besetzten Starterfeld am Ende einen sehr guten achten Rang.

Der Trakehner Landbeschäler TECUMSEH v. Luecke-Hirtentanz (Z.: Gisela Gunia, B.: Marion Drache) und Reiterin Eva-Maria Lühr bewiesen sich in Springen der schweren Klasse. Im S*-Springen sprangen sie zu Platz drei und im ersten gemeinsamen S**-Springen zeigten die beiden eine fehlerfreie Runde und rangierten in einem großen Starterfeld auf einem hervorragenden fünften Platz. Vom Kranichsteiner Park ging es direkt zum Trakehner Bundesturnier 2022 nach Münster-Handorf, wo TECUMSEH/T. und Eva-Maria Lühr das S*-Springen souverän für sich entscheiden konnte.

Marbacher Nachkommen: DSP-Championesse EMH Rock’n Rose FBW

Die elegante Tochter des ehemaligen Marbacher Landbeschälers ROCK MY SOUL, EMH Rock’n Rose FBW (Z.: ZG Ekkehard u. Maria Hellstern, B.: Silvia Walter), sicherte sich mit Anna-Lisa Schepper den Titel der DSP-Championesse der sechsjährigen Dressurpferde Klasse M (Wertnote: 8,7) und ist somit zu den Bundeschampionaten 2022 qualifiziert.

Weitere Informationen zum Haupt- und Landgestüt Marbach im Internet unter www.gestuet-marbach.de oder auf der Facebook-Seite des Gestüts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren

%d Bloggern gefällt das: