30. November 2022
Gebündelte Kräfte: Andreas Kreuzer gehört ab sofort zum Team von Paul Schockemöhle. Foto: spring-reiter.de /Philipps

Gebündelte Kräfte: Kreuzer zum Team Schockemöhle

Ab sofort gehört Andreas Kreuzer zum Team von Paul Schockemöhle. „Paul, das Schockemöhle-Team und ich arbeiten schon seit eineinhalb Jahren sehr eng zusammen und haben gemerkt, dass wir sehr ähnliche Vorstellungen von der Zukunft haben und dass wir diese Zukunft noch besser gemeinsam als jeder für sich gestalten können.“

Es geht zum einen darum, junge Pferde zu erkennen und auszubilden. „Mit der Lewitzer Zucht, die Pauls Herzensangelegenheit ist, haben wir da eine super fundierte, breit angelegte Grundlage“, erklärt der 32-Jährige. Es geht außerdem um Training, Vermarktung und Management. „Für alles, was ich mir vorgestellt und vorgenommen habe, kann ich jetzt auf noch größeres Potenzial und noch mehr Möglichkeiten zurückgreifen. Dabei geht es um Top-Springsport mit allem, was dazugehört – von der Zucht, über das Training und Management bis zum Komplett-Service für die Kunden.“

Kreuzer ist seit acht Jahren selbstständig, hat seit 2018 ein Trainingszentrum in Damme aufgebaut, das er weiterhin betreiben wird. „An meinem ‚Tagesgeschäft‘ in Damme wird sich nur wenig ändern. Alle Pferdebesitzer, meine Schüler, mein Team – wir werden weiter zusammenarbeiten, nur unter anderer Flagge und auf noch breiterer Ebene.“ Zudem wird der ehemalige Nationenpreis-Reiter federführend das Training einiger Schockemöhle-Reiter übernehmen und mit den anderen Schockemöhle-Trainern eng zusammenarbeiten. „Mühlen und Damme liegen nur 15 Autominuten entfernt – das passt perfekt.“

Paul Schockemöhle und Andreas Kreuzer kennen sich schon lange. Von 2008 bis 2012 war Kreuzer Bereiter im Stall von Paul Schockemöhle und hat nicht zuletzt mit dem Schockemöhle-Hengst Chacco-Blue den Sprung an die internationale Spitze geschafft. „Ich schätze an Andreas vor allen Dingen, dass er den Sport nicht isoliert betrachtet“, betont Paul Schockemöhle. „Er hat sich immer auch schon für die Zucht interessiert und er weiß um das ganze Management drumherum. Es ist dieselbe ganzheitliche Philosophie, die wir verfolgen. Andreas passt optimal in unser Team – vom Knowhow und auch von der menschlichen Seite.“

Natürlich sei es ihm auch schwergefallen, sein eigenes Unternehmen, seine eigene Marke aufzugeben, erklärt Kreuzer, aber „…das Team Schockemöhle und ich haben langfristige Ziele. Zusammen können wir mit gebündelten Kräften unglaublich viel erreichen. Diese Vision war für mich der Hauptgrund, mich diesem Team anzuschließen. Ich sehe hier für uns alle sehr große Chancen.“

Bereits Anfang Dezember steht das erste spannende Event für Kreuzer als Schockemöhle-Teammitglied auf dem Programm: die P.S.I. Auktion. „Ich bin in die Vorbereitungen für die P.S.I. bereits voll eingebunden und freue mich sehr auf dieses erste gemeinsame Highlight.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren