30. November 2022
LOGO Stuttgart German Masters

Stuttgart: Brauchle auf Platz vier im Vierspänner-Weltcup – Sieg für Boyd Exell im Hallen-Weltcup der Vierspänner

Stuttgart (fn-press). Bei den German Masters in Stuttgart haben die Vierspänner einmal mehr für mächtig Stimmung in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle gesorgt. Nach einer rasanten Fahrt verpasste Michael Brauchle mit seinen vier Pferden Balu, Joey, Sunny und Zatijn ganz knapp die Siegerrunde der besten drei und belegte am Ende Platz vier im Weltcup der Vierspänner. Der Sieg ging an den amtierenden Weltmeister Boyd Exell aus Australien.

In 156,64 Sekunden, allerdings auch mit vier Strafpunkten für abgefallene Bälle, erreichte Brauchle das Ziel. Ebenfalls mit vier Strafpunkten, aber in 155,17 Sekunden beendete der Belgier Glenn Geerts den Parcours, der sich beim Hallen-Weltcup aus einer Kombination von klassischen Kegelhindernissen und mobilen Naturhindernissen, ähnlich wie bei der Geländefahrt, zusammensetzt. So qualifizierte sich Geerts für die Siegerrunde der besten drei, gemeinsam mit Boyd Exell und dem Schweizer Jérome Voutaz. 

Die besten zehn Vierspännerfahrer und -fahrerinnen der Outdoor-Saison qualifizieren sich für den Hallen-Weltcup. Jeder Fahrer kann bei ausgewählten Weltcup-Stationen Punkte sammeln. Für Michael Brauchle war Stuttgart keine Etappe zum Punkte sammeln, der Baden-Württemberger war hier vor seinem heimischem Publikum mit einer Wildcard am Start. Auch seine Frau Petra und die Anfang Juli geborenen Zwillinge Linus und Jakob waren in Stuttgart dabei, so dass der Vierspännerfahrer auf der Stallgasse auch mal ein Fläschchen geben musste. 

Die weiteren Weltcup-Stationen für Michael Brauchle, der bei den Weltmeisterschaften im September Mannschafts-Silber und Einzel-Bronze gewonnen hat, sind vom 24. bis 27. November in Stockholm/SWE, vom 8. bis 11. Dezember in Genf/SUI und vom 26. bis 30. Dezember in Mechelen/BEL. Titelverteidiger ist der Niederländer und Mannschafts-Weltmeister Bram Chardon. Die besten sechs Vierspännerfahrer qualifizieren sich für das Finale Bordeaux in Frankreich vom 2. bis 5. März.

Hier gibt es einen Beitrag vom SWR über das “Michael Brauchle und das Familienunternehmen Gespannfahren” bei den German Masters in Stuttgart 2022:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren